Henna-Kurs am 8./9.12. und 19./20.1.

Gemeinsam werden wir die Geschichte und die Anwendungs-Grundlagen des Henna kennenlernen.

Das echte Henna besteht aus dem Pulver der getrockneten Hennapflanzenblätter (Lawsonia inermis). In Indien ist es unter dem Namen „Mehndi“ bekannt. Hauptsächlich wird es in Indien als vorübergehende Hautdekoration angewendet. Durch die Benutzung im „Westen“ wurde es populär und bekam den Namen Henna.

Wir werden echtes, 100% natürliches Hennapulver herstellen und vor allem lernen, die aufwendigen Muster selbst zu zeichnen. So wird es an den ersten beiden Terminen hauptsächlich um die Geschichte des Henna und das Zeichnen lernen gehen. Im Januar werden wir dann Hennapaste herstellen und unsere Haut damit bemalen.

Der Kurs ist kostenlos. Aufgrund der Materialunkosten würden wir uns aber über eine Spende von circa 5 Euro freuen.

Termine: 8./9.12.2017 und 19./20.1.2018

Freitags: 17 – 19 Uhr
Samstags: 10 – 12 Uhr

Anmeldung unter: anmelden@kama-dresden.de

Ort: P@chwork (von Afropa), Königsbrücker Straße 23 – im Hinterhaus – Zugang über Stetzscher Straße

English version:

We will learn basic knowledge of Henna.

The real Henna ist created from then powdered dry leaves of the henna plant (lawsonia inermis) It´s known as Mehndi in India. Practiced mainly on the indian continent, mehndi is the application of a temporary form of skin decoration. Popularized in the West, it became fashionable and called Henna.

We will preapre real henna powder paste with is 100% natural and learn how to draw wonderful patterns with it. So the first two sessions will focus on the History of Henna and practicing the drawing oft he patterns. In January we will then make Hennapaste ourselves and apply it on our skin.

The workshop is for free. But a donation of about 5 Euro for the material would be nice.

Dates: 8./9.12.2017 and 19./20.1.2018

Friday: 17 – 19 o’clock
Saturday: 10 – 12 o’clock

Register by E-mail: anmelden@kama-dresden.de

Place: P@chwork (Afropa), Königsbrücker Straße 23 – building in the back – entrance through Stetzscher Straße